5 Motivationstipps, die wirklich helfen!

Frau laufend

Motivation? Fehlanzeige. Dieses Gefühl kennen wir alle und es ist mehr als nur menschlich, manchmal einfach keine Lust zu verspüren und auf der Suche nach der Motivation zu sein. Deswegen gebe ich dir heute 5 Motivationstipps, die wirklich helfen! Viel Spaß bei dem Beitrag!

Ziele zu verwirklichen

Zwing dich nicht und mache eine Pause

Ganz ehrlich? Meistens sind wir unmotiviert, weil wir komplett müde und ausgebrannt sind. Das muss nicht vom Job oder Sport sein, bzw. von der Sache für die wir nun Motivation aufbringen müssten, sondern meistens ist unser ganz normale Alltag zu viel. Du hast viel Zeit mit deinen Freunden verbracht, warst einkaufen, hast geputzt, bist früh aufgestanden um viel zu arbeiten und jetzt sollst du noch Sport machen, obwohl du so müde bist? Manchmal wird eben alles zuviel und anstatt sich dann noch zu zwingen, solltest du eine Pause einlegen. Du darfst und sollst dich auch um deine psychische Gesundheit kümmern. Lies ein Buch, gehe früh schlafen, tu dir selbst etwas Gutes und starte morgen frisch und neu durch.

Etabliere Gewohnheiten

Gute Gewohnheiten zu etablieren ist der Geheimtipp, mit dem du deine Motivation aufrecht erhältst – denn du brauchst sie irgendwann nicht mehr. Ich habe dir selbst schon erzählt, wie meine Morgenroutine abläuft und seitdem ich diese einen Monat jeden Tag verfolgt hat, gehört sie für mich dazu und ich muss keine Motivation mehr dafür aufbringen. Sei es ob du Motivation für den Sport oder für das Lernen brauchst, mache dir diese Tätigkeiten zur Gewohnheit, indem du einfach machst.

Schalte deinen Kopf aus und fang einfach an. Ich habe durch ein Buch de 5 Sekunden Regel kennengelernt. Zähle von 5 herunter und bei 0 fängst du einfach an.

Plane deinen Sport, das Lernen oder was auch immer du zusätzlich als Gewohnheit aufbauen möchtest von Anfang an in deine Woche ein, ich habe diesbezüglich bereits hier einen Beitrag geschrieben.

Motivationstipps

Züchte deine Disziplin

Passend zu den guten Gewohnheiten: Wenn du Disziplin hast, läuft deine Tätigkeit von selbst und du brauchst keine Motivation.

Und wie bekommt man nun diese sagenumwobene Disziplin? Indem du einen Plan aufstellst und ihn auch durchzieht. Gegen jede Widrigkeit (vorausgesetzt es geht dir gut – siehe Punkt 1).

Natürlich hast du keinen Bock das ganze Wochenende zu lernen, aber du wünscht dir ein Prädikatsexamen. Du möchtest nicht um 6 Uhr am Sonntag aufstehen um 30km zu laufen aber dein größter Wunsch ist dein Marathonfinish? Stabitraining findest du absolut öde aber du möchtest ein besserer Sprinter werden? Manche Dinge müssen einfach gemacht werden – auch wenn sie keinen Spaß machen. Auch ich drücke mich gerne vor einigen Tätigkeiten weil ich einfach keine Lust habe. Wie ich dem entgegenwirken? Indem ich sie (Stück für Stück, nicht alle aufeinmal) in meinen täglichen Alltag einplane und sie dann einfach erledige. Danach fühlst du dich super gut und es fällt eine Last von dir ab, weil du endlich eine schon lange aufgeschobene Tätigkeit, vor der du dich ewig gedrückt hast, erledigen konntest.

Schaue dir inspirierende Fotos/Videos an

Das ist ein absoluter No-Brainer Tipp aber hat schon oft Wirkung gezeigt. Wenn ich keine Lust aufs Laufen habe, schaue ich mir Videos oder Bilder von inspirierenden Sportlern auf Instagram (mich findest du unter @toobusytotrain oder @beyourbestlawstudent) oder Pinterest an – und schon bin ich selbst motiviert, an meinen Zielen zu arbeiten. Das ist keine Genehmigung für ein sinnloses Scrollen und Zeit verdatteln in den sozialen Netzwerken!

Schreib dir deine Ziele auf und stell dir vor, du hast sie schon erreicht

Wofür brauchst du Motivation? Um deine Ziele zu erreichen! Und genau deswegen solltest du sie in Zeiten, wo dir Motivation fehlt, verstärkt vor Augen führen. Ich schreibe mir im Rahmen meiner Morgenroutine meine aktuellen 3 Ziele jeden Tag auf und stelle mir vor, wie mein Leben wäre, wenn ich sie schon erreicht habe. Du darfst und sollst für deine Ziele brennen, denn nur so sind sie die ganze Arbeit auch wert! Also los gehts!

frau Sport

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.