Warum 80% besser als 110% sind

Mädchen-sportlich-PushUp

80% statt 110%

110% oder doch 80%? Man muss und man kann nicht jeden Tag 110% geben. Sich jede Minute an sein Limit pushen – ohne sich die nötigen Zeiten für Regeneration und Entspannung einzugestehen – egal in welchem Bereich: Arbeit, Studium, Sport, Hobbys oder Beziehungen. Dies führt auf Dauer nur zu Misserfolgen, chronischer Erschöpfung, Müdigkeit oder gar Depressionen. Eine Pause von seinen Zielen und Amibitionen tut gut und führt sogar dazu, das nächste Mal wieder mit Motivaton, Wille und Kraft an die Zielerreichung zu gehen. Immer wenn ich etwas anfange, gebe ich 110% – sei es lernen, Sport, abnehmen.

Und damit falle ich beim ersten Versuch immer auf die Nase. Und irgendwann merke ich dann, dass es nichts bringt, sich an den Rande der Erschöpfung zu bringen um irgendwelche Ergebnisse zu erzielen, die man mit weniger Stress viel leichter erreichen kann – ohne dass es auf Kosten von Schlaf, Erholung und Wohlbefinden geht. Auch wenn viele „Erfolgscoaches“ euch vorgeben, permanent 110% geben zu müssen, was auf Dauer nur funktioniert, wenn ihr Schlaf, Sozialleben und Entspannung aus eurem Tagesplan streicht, kann ich dies nicht empfehlen. Ich fahre mit weniger genauso gut – oder sogar besser. Meine Leistungen haben sich verbessert, ich bin konzentrierter, motivierter und besser gelaunt. Ich kann mich besser fokussieren. Denk mal drüber nach.

Mit welcher Energie willst du Ausnahmesituationen stemmen?

Auch @carolinepreuss.de (keine Werbung) hat das ganz treffend formuliert: „Denn stelle dir mal vor, du arbeitest bereits seit Monaten auf Vollgas und dann gibt zum Beispiel deine Website den Geist auf oder einer deiner Mitarbeiter wird krank. Mit welcher Energie willst du das dann noch stemmen?“ Mit welcher Energie willst du Ausnahmesituationen,die uns alle treffen können, noch stemmen – wenn du bereits jeden Tag ausgebrannt aufwachst.

Es wird im Leben viele Situationen geben, in denen MEHR von dir verlangt wird. Und vielleicht auch mehr, als du dir vorstellen kannst. Ich vergleiche das oft mit Notfällen, wo du schnell mal eine Nachtschicht einlegen musst, weil es so dringend ist. Wie wirst du diese Nachtschicht bewältigen können, wenn du deinen Alltag vor Müdigkeit und Schlappheit kaum bewältigen kannst.

Wir laden unsere Handys doch auch regelmäßig auf. Lade dich auch regelmäßig auf! Ernähre dich gut, schlafe viel und tief und kümmere dich morgens mal nur um dich!

Mädchen-sportlich-PushUp

Und wie schaltet man nun auf 80%?

Du musst lernen, loszulassen

Ich kenne die Gedanken. Ich kann das nicht. Ich bin dumm. Ich bin faul. Ich schaffe das nicht. Das alles sind negative Glaubenssätze. Die musst du überwinden. Traue dich, einmal anders zu handeln, als du es sonst gewöhnt bist. Vertrau mir, ich weiß, wie schwer es ist. Aber mach es einfach. Mach weniger. Schlaf mehr. Mache mehr Sport und arbeite weniger. Und dann schau was passiert. Lass die Gedanken in deinem Kopf nicht zur Wirklichkeit werden.

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.