Ziele verwirklichen – 3 Tipps wie du dich traust

Ziele zu erreichen

Ziele verwirklichen – Denkst du oft „Das könnte ich auch gerne“ „Das würde ich auch gerne machen“ „Das möchte ich auch mal erreichen“? Falls ja, dann frage ich dich hiermit: Warum verwirklichst du deine Ziele nicht? Warum traust du dich nicht, groß zu denken und in die Umsetzung zu kommen?

Heute zeige ich dir, wie du deine Ziele verwirklichen kannst.

Ziele zu verwirklichen

Ziele verwirklichen #1: Richtige Zielsetzung

Setze dir SMARTE Ziele. Vielleicht kommst du einfach nicht ins Handeln, weil du nicht weiß, wo du anfangen sollst? Ich bin mir sicher, du hast schon einmal von der SMARTEN Zielsetzung gehört und ich werde dich damit nicht langweilen, versprochen. Kurz zur Erklärung. Die SMARTE Zielsetzung steht für spezifische, messbare, attraktive, realistische und terminierte Ziele.

Dein Ziel sollte alle diese Parameter erfüllen, damit du es erreichen kannst. 

Also heißt es nicht „Ich will mehr lernen.“ „Ich will besser im Job sein“ „Ich will abnehmen“, „Ich will sportlich sein“. Was ist denn mehr lernen? Wie bist du besser im Job? Woher sollst du wissen, dass du deine Ziele schon erreicht hast?

Formuliere lieber deine Ziele wie folgt: „Ich werde (wollen tun wir vieles) ab morgen (terminiert) 5 Stunden am Tag (realistisch, messbar) relevanten Stoff lernen (spezifisch), um mein Examen zu bestehen (attraktiv).

Ich werde ab morgen jeden Tag mein Bestes auf der Arbeit geben, um endlich eine Beförderung zu erreichen.

Ich werde ab morgen meinen Kalorienbedarf ausrechnen und meine Kalorien tracken, um 5 kg abzunehmen. (Hier zu habe ich bereits einen hilfreichen Blogpost geschrieben).

Ich werde mir ab morgen einen Trainingsplan zusammensuchen, um endlich 10 Liegestütze zu schaffen.

Nach diesen Zielsetzungsgrundsätzen weißt du, was du zu tun hast.

Ziele verwirklichen #2: Visualisiere deine Ziele

Stell dir vor, du hättest deine Ziele schon erreicht.

Ich glaube mittlerweile ganz fest an das Gesetz der Anziehung, auch wenn ich kein esoterischer Mensch bin, sondern vielmehr ein Realist. Aber du kannst etwas nur schaffen und erreichen, wenn du ganz fest an dich glaubst. Wenn du dir vorstellen kannst, wie du dieses Ziel schon erreicht hast. Also trau dich, groß zu träumen. Natürlich musst du nicht jedem davon erzählen, wahrscheinlich ist dir das sogar am Anfang eher unangenehm. Aber du musst dich trauen, groß zu denken. Sag dir nicht die ganze Zeit, was du alles nicht kannst, dass du es nicht schaffst, sondern sag dir, dass du dein Ziel erreichst, egal wie doof du dir dabei vorkommst. Wir werden zu dem, mit dem wir uns beschäftigen. Wir besitzen schon all die Fähigkeiten, die wir brauchen, um unser Ziel zu erreichen. 

Stelle dir jeden Tag einige Minuten vor, wie es sich anfühlt, wenn du dein/e Ziel/e bereits erreicht hast. 

Ziele verwirklichen #3: Tu es einfach

Komm endlich in die Umsetzung! Dein Plan muss nicht perfekt sein, um loszulegen. Wichtig ist, dass du dich vorwärts bewegst. Perfektionismus hindert uns oft daran, schließlich muss immer alles perfekt sein, um gut zu sein. Dabei stimmt das nicht. Die meisten Menschen werden nicht bemerken, ob etwas sehr gut oder perfekt ist – diese kleinen Fehler siehst nur du. Außerdem musst du etwas erst einmal angefangen und lange Zeit gemacht haben, um wirklich gut darin zu werden. Fang einfach an. Verzeihe dir Fehler. Tu es einfach. LOS!

Hier findest du 5 Tipps, wie du deine Woche richtig planen kannst und ich zeige dir, wie du dein eigenes Ding durchziehst.

Für täglichen Content, folge mir gerne auf Instagram unter @beyourbestlawstudent und @toobusytotrain

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.